Gemeinde Spiegelberg

Seitenbereiche

  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
  • Hintergrundbild der Gemeinde Schutterwald
Gemeinde Spiegelberg
Sonnenhänge und Räuberwege
Navigation

Rückblick Kindererlebnistage 2018

Sicherheit und Spaß beim Inlinern am 27.07.2018
Veranstalter: SV Spiegelberg 1920 e.V. / Abt. Ski
4 begeisterte Mädels hatten mächtig Spaß beim Inlinern
Zum Beginn der Ferien, am 27. Juli 2018, hatten sich leider nur 4 Kinder für das Ferienprogramm unter dem Motto “Sicherheit und Spaß beim Inlinern“ angemeldet.
An diesem schönen Sommernachmittag an der Gemeindehalle haben alle trotz der Anstrengungen tolle zwei Stunden mit der Ski-Abt. des SV Spiegelberg und seinem Großerlacher Inline-Trainer erlebt.
Den Mädels (diesmal waren keine Jungs dabei!) hat es jedenfalls bei herrlichem Sommer-wetter einen Riesenspaß gemacht, selbst wenn es für alle auch etwas anstrengend war.
Sicher auch deshalb haben die Betreuer und unser Großerlacher Trainer Uwe Voetter
dafür gesorgt, daß die Trinkpausen auch diesmal nicht zu kurz kamen.
So konnte man sich immer wieder etwas auffrischen und vom Inline-‘Stress‘ erholen.
Gelernt und etwas für sich mitgenommen haben sicherlich alle – egal ob krasse Anfängerin oder schon ‘Beinahe‘-Crack – egal ob beim richtigen Anlegen der Schutzausrüstung, bei den Fallübungen, beim Üben verschiedener Bremstechniken, oder auch bei den für die meisten schon recht anspruchsvollen Geschicklichkeits-Übungen.
Jedenfalls verging die Zeit wieder einmal wie im Fluge. Als Belohnung gab es zum Schluß noch eine kleine Schleckerei für alle. Beim Blick in die glänzenden Kinderaugen war klar: Es hat trotz der Anstrengungen wohl allen Kindern (und auch den Trainern) riesigen Spaß gemacht.
Deshalb möchten sich die Verantwortlichen der Ski-Abt. des SV Spiegelberg bei allen Kindern - und natürlich bei unserem Großerlacher Trainer Uwe Voetter ganz herzlich bedanken.
Übrigens – nach den Sommerferien wollen wir das Inline-Training nicht nur wie bisher in Großerlach (Sonntags von 11:00 bis 13:00 Uhr am Mainhardter Weg bei der neuen Gemeindehalle) durchführen, sondern wir wollen auch ein Training hier in Spiegelberg anbieten – und zwar Dienstags an verschiedenen Orten jeweils um 17:00 Uhr.
Wer Zeit und Lust hat, kommt einfach mal nach Großerlach vorbei, oder informiert sich im Blättle über die aktuellen Ankündigungen für Spiegelberg – wir freuen uns auf euch.

 
Olympiade 2018 am 28.07.2018
Veranstalter: DRK OV-Spiegelberg, Dorfgemeinschaft Vorderbüchelberg,
                        Singkreis Großhöchberg
 
Olympiade war beim diesjährigen Ferienprogramm angesagt. Die Kinder von 8-12 Jahre, sowie die Vereins-Verantwortlichen trafen sich beim Grillplatz in Großhöchberg.
Drei Gruppen wurden eingeteilt. Die Schwimmer, Fußballer und Leichtathleten.
 
Verschiedene Disziplinen, Torwandschießen, Stein-Weit Wurf, Staffellauf, Dosen werfen, Gagaspiel und Kugelspiel von Barthold, Tauziehen, Sackhüpfen, Schwammlauf mit Autoschwämmen, Kugelschreiber trifft Flasche.
Um auch alle Punkte zu bewältigen, wurde mit viel Eifer ans Werk gegangen.
Für die Pausen zwischen den Disziplinen war ein Glücksrad vom DRK aufgebaut, wo bei jeder Drehung eine Kleinigkeit gewonnen werden konnte. Das wurde von allen gerne und mehrmals genutzt.
Am Vormittag wurden alle Einzeldisziplinen durchlaufen, dann kam die Stärkung am Feuer. Es konnten sich alle eine oder mehrere Rote Würste und das beliebte Steckenbrot am Feuer grillen. Auch gab es wieder die heiß geliebte Pizza-Brötchen. Um den großen Durst zu stillen, gab es Apfelsaftschorle.
Nach der Stärkung ging es weiter mit den Gruppen-Disziplinen wie Jonglieren, Tauziehen und Skilaufen.
Wie im richtigen Leben (Olympiade) durften alle Kinder eine Sieger-Medaille am grüngelben Band und eine Urkunde mit nach Hause nehmen.
Jung und Alt hatten hierbei sehr viel Spaß, so dass es auch im nächsten Jahr wieder einen Programmpunkt der Veranstalter geben wird.
 
E.Ritter

Tripsdrill am 08.08.2018
Veranstalter: Gemeinde Spiegelberg
 
Am Mittwochmorgen um 08.15 Uhr machten wir uns mit 12 Kindern auf den Weg nach Cleebronn in den Erlebnispark Tripsdrill.
 
Zu Beginn durften die Kinder zum „Donnerbalken“, der sie in luftige Höhen beförderte und kräftig durchschüttelte. Schnell ging es danach zur Rennbahn, bei der sich die Kinder Wettrennen lieferten und zur kleinen Wildwasserbahn, die bei der Hitze großes Vergnügen bereitete. Trotz tollem Wetter gab es kaum Warteschlangen und somit hatten wir genügend Zeit die Raupe 3-mal zu fahren und noch vor der Vesperpause die nasse Fahrt mit der „Badewanne“ zu genießen. Unsere Vesperpause verbrachten wir im Schatten auf der großen Wiese. Im Anschluss machten wir uns mit den Kindern auf den Weg zur „Mammut-Holzachterbahn“, bei der alle sehr viel Spaß hatten.
Während einige mutige Kinder die „Karacho“ gefahren sind, gingen die restlichen Kinder weiter zum „Waschzuber“. Danach durften die Kinder freie Zeit am „Wirbelpilz“, dem „Schuh“ und den „Gugelhupfformen“ verbringen.
Weiter ging es dann zum „Vinarium“, damit jedes Kind sein Glas abholen konnte.
Zum Abschluss verbrachten die Kinder noch einige lustige Minuten im „Gaudi-Viertel“, bevor es dann zurück zum Bus ging, der uns um kurz nach 16.30 Uhr wieder in Spiegelberg absetzte.
 
Wir möchten uns nochmals bei allen Teilnehmern bedanken. Es war wieder ein schöner und gelungener Ausflug.

Übernachten auf der Juxkopfhütte vom 10.08.2018 bis 11.08.2018
Veranstalter: Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Juxkopf
 
Am 10.August war es wieder soweit: Die beliebte Übernachtung in der Hütte des Albvereins auf dem Juxkopf fand  im Rahmen der Kindererlebnistage statt. Sieben Mädchen und 4 Jungs im Alter von 4 bis 10 Jahren versammelten sich mit ihrem Gepäck vor der Juxkopfhütte und diejenigen, die dieses Erlebnis zum ersten Mal genießen werden, sind vor allem neugierig, wo sie ihren Schlafsack ausbreiten dürfen. Die Organisation dieses Ereignisses lag in den bewährten Händen von Gisela und Egon Wahl mit ihren Töchtern Karina Wahl und Sandra Föll. Neben der Zubereitung von Abendessen und Frühstück gestalten sie das Basteln am Abend und was wohl immer die größte Herausforderung ist; die Kinder zu einer wenigstens kurzen Nachtruhe zu bewegen. Mit anderen Kindern in einem Matratzenlager unterm Hüttendach zu übernachten, was gibt es Spannenderes!
Nach der Begrüßung ging es aber zunächst in den Wald um Material für einen Traumfänger zu sammeln. Die indianische Tradition des Traumfängers schützt den Schlafenden vor bösen Träumen, was ja vielleicht gar nicht so unpraktisch ist, wenn man auf dem Juxkopf übernachtet ohne seine Eltern in der Nähe. Dabei wurden au Weidenzweigen kleinere Reife gefertigt und mit Fäden ein Netz in den Kreis gebunden Mit Bändern  und Schnüren wurden die Zapfen, Früchte, Holzstücke und Federn aus dem Wald an den Reif gehängt und fertig ist der Traumfänger. Damit er seine Wirkung entfalten kann, muss er über die Schlafstätte angebracht werden. Unter der Anleitung von Sandra und Gisela gelang es jedem Kind einen solchen Fänger zu basteln. Die Gruppe wurde hierzu aufgeteilt und während die eine die Traumfänger fertigstellte, bemalte die andere Gruppe in der Hütte mit bunten Stiften eine eigene Tasse mit verschiedenen Tiermotiven. Auch hierbei entstanden unter Mithilfe von Karina wirkliche Kunstwerke, die nach dem Brennen der Farbe im Backofen am anderen Morgen beim Frühstück auch gleich benutzt werden konnten.
Das Abendessen unterbrach dann für kurze Zeit das Spielen im Freien oder die Bastelarbeit und mit der beginnenden Dunkelheit wurde es Zeit für die Vorbereitung der Nachtwanderung. Jedes Kind bekam einen Leuchtstab und wanderte in der Gruppe hinunter ins Dorf und über den Zollstock durch den Wald wieder hoch zur Hütte. Die Hoffnung, dass diese Wanderung die Kinder vor Müdigkeit in ihre Schlafsäcke fallen ließe, wurde für die Betreuerinnen leider nicht erfüllt. Noch nach Mitternacht war an Ruhe nicht zu denken und die ersten waren schon um 6 Uhr früh wieder gut gelaunt unterwegs. Nach dem Frühstück mit frischem Hefezopf  nutzten die einen die Spielmöglichkeiten des Geländes und die anderen hatten Freude am Bemalen ihrer gefundenen Steine. So verging die Zeit am Samstagmorgen viel zu schnell bis zur Abholung um 10.00 Uhr. Viele der Kinder hatten sich vorgenommen im nächsten Jahr wieder auf dem Juxkopf zu übernachten. Ein besonderer Dank sei dabei an die Familie Wahl gerichtet, die durch ihr Engagement diesen Ferienprogrammpunkt ermöglicht.

Ein Tag bei der Feuerwehr am 05.08.2018
Veranstalter: Jugendfeuerwehr Spiegelberg
 
Auch in diesem Jahr konnten wir wieder zahlreiche Jungen und Mädchen beim Kinderferienprogramm der Feuerwehr Spiegelberg begrüßen. Nachdem die Jugendlichen von den Jugendleitern der Jugendfeuerwehr begrüßt wurden, bekamen alle einen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr und konnten die Gerätschaften und Fahrzeuge begutachten und auch teilweise benutzen. Bei strahlendem Sonnenschein sprach auch nichts gegen eine Wasserschlacht, bei der auch die Jugendleiter nicht verschont blieben. Wie man an den strahlenden Gesichtern der Kids erkennen konnte, hat es allen sehr viel Spaß gemacht. Wir sind uns daher sicher, den ein oder anderen auch im nächsten Jahr wieder bei uns begrüßen zu können.

Hexenbesen binden am 25.08.2018
Veranstalter: Wetzstoi-Hexa e.V.
 
Bildernachlese

Die Tiere sind los am 01.08.2018
Veranstalter: Gemeindebücherei Spiegelberg
 
Es war ein abwechslungsreicher Nachmittag rund um die Tierwelt beim Ferienprogramm der Gemeindebücherei.
Da wurden Schnecken gebacken, trötende Elefanten und gefährliche Löwen gebastelt, lustige Geschichten und Bilderbücher von den verschiedensten Tieren gehört und angeschaut und zum Abschluss gab es viele spannende Spiele.
Danke, dass ihr so toll mitgemacht habt!

Greifvogelanlage Wüstenrot am 28.08.2018
Veranstalter: Musikverein Spiegelberg e.V.
 
Vom Musikerheim ging es pünktlich um 13.30 Uhr los zur Bushaltestelle. Mit dem Bus fuhren wir nach Wüstenrot wo wir dann noch einen kleinen Fußmarsch zur Greifvogelanlage tätigen durften. Um 14.30 Uhr wurden wir schon von Frau und Herr Wiesinger freundlich erwartet und herzlich begrüßt. Frau Wiesinger führte uns durch die Anlage und erklärte uns was für Greifvögel in der Anlage leben wie z.B. Turmfalken, Adler, Uhu, Rotrückenbushardt… und sogar 4 Jungvögel aus eigener Aufzucht. Wir erfuhren auch das jedes Tier einen Namen hat und konnten schon mal die Tiere aus kurzer Nähe ansehen. Um 15.00 Uhr ging dann die Flugshow los. Herr und Frau Wiesinger erklärten uns nun jedes Tier einzeln.
Dabei erfuhren wie schwer, was es frisst und wie groß die Flügelspannweite der Vögel ist. Interessantes erführen wir auch über den Uhu Emma. Emma ist 8 Jahre alt, wiegt ca. 3,5- 4 kg und kann denn Kopf um 270 Krad drehen ihre Lieblingsspeise sind Igel sie hat zwei Mägen und bräuchte eigentlich eine Lesebrille. Nachdem Emma ihre Flugshow beendet hatte durften wir sie sogar streicheln. In der Flugshow sahen wir dann auch noch den Adler, Falken und erfuhren wissenswertes. Zum Schluss machten wir dann noch ein Greifvogelquiz. Da wurden Fragen gestellt wie z.B. was ist ein Geschüh (Lederbändchen), wie viele Tiere leben in der Anlage (14) oder was für eine Vogelart ist Kyra (Rotrückenbushardt). Danach fuhren wir wieder mit dem Bus nach Spiegelberg sodass wir wieder pünktlich um 17.30 Uhr im Musikerheim waren.
Für uns Betreuer und wir denken auch für die Kinder war es ein interessanter und gelungener Nachmittag.

Batiken im Gemeindekindergarten am 30.08.2018
Veranstalter: Kindergarten Spiegelberg mit Unterstützung der Eltern
 
Am Donnerstag, den 30. August, drehte sich im Kindergarten alles um den kreativen Umgang mit Farben. Sechs Kinder hatten sich zum zweiten Ferienprogrammpunkt des Gemeindekindergartens angemeldet.
Pünktlich um 14.30 Uhr kamen die Jungs und Mädels zum Kindergarten, wo Erzieherin Frau Schober und einige Mütter des Gemeindekindergartens schon auf die jungen Teilnehmer warteten.
Nach einer kurzen Erklärung, was Batiken überhaupt ist, ging es los und es wurde erst einmal ein Probe-Shirt gemacht, um allen zu zeigen wie es aussehen kann.
Während sich die Mädchen vor allem bunte Farben aussuchten und Gelb, Grün, Blau oder Röt wählten, wollten nahezu alle Jungs die Farben Schwarz, Rot, „Gold“ – die Farben der deutschen Fußballnationalmannschaft.
Nachdem die Farben gewählt waren, ging es nun ums Muster. Zur Auswahl standen Spinnennetz, Kreise oder Streifen. Als auch das entschieden war, rollte jedes Kind sein T-Shirt, setzte Gummis oder Fäden an den verschiedenen Stellen und
schließlich kam der spannende Moment des Färbens. Vorsichtig wurde die Farbe mit Pinseln aufgebracht. Für intensivere Ergebnisse wurden manche T-Shirts und Taschen auch in die Farben eingetaucht.
Nach einer Trocknungs- und Fixierungszeit, die alle Kinder mit gemeinsamen Spielen verbrachten, wurde das bunte Ergebnis bestaunt.
Ein gemeinsames Abendessen bildete den Abschluss des Tages und es verabschiedeten sich sechs glückliche Kinder mit farbenfrohen und selbst gemachten T-Shirts und Taschen in die restlichen Sommerferien.

„Wir bauen Steinpyramiden“ am 04.09 und 05.09.2018
Veranstalter: Fremdenverkehrsverein Spiegelberg e.V.
 
2 Tage mit dem Fremdenverkehrsverein beim Kinderferienprogramm
In diesem Jahr wollen wir uns nicht an die Wanderwege begeben. Einige Wanderer werden schon gesehen haben, das Herr Waldbüßer an verschiedenen Wanderwegen Steinpyramiden aufgebaut hat. Unser Ziel war es mit den Kindern eine Steinpyramide aufzubauen. Nach dem wir Kontakt mit Herrn Waldbüßer aufgenommen hatten und Herr Waldbüßer ohne zu zögern zugesagt hat uns bei diesem Programmpunkt zu unterstützen.
Am Dienstag haben wir uns am Rathaus getroffen. Wir sind gemeinsam zu unserer Baustelle gefahren. Mit Eimern und Schubkarren haben die Kinder Steine aus dem Dentelbach geholt. Diese wurde nach Größe sortiert. Dann haben die Kinder unter der Anleitung von Herrn Waldbüßer angefangen ein Stein Männle zubauen.
Am Mittwoch haben die Kinder noch 2 kleine Pyramiden erstellt. Es hat den Kindern großen spaßgemacht mit Wasser und Steinen zu hantieren

Wilhelma am 06.09.2018
Veranstalter: Verlässliche Grundschule Spiegelberg
 
Am Donnerstagmorgen um 8.40 Uhr, machten wir uns mit 10 Kindern auf den Weg in die Wilhelma. Die Regionalbahn brachte uns bis nach Bad Cannstatt, von da aus mussten wir noch etwa 10 Minuten bis zur Wilhelma laufen. Wir hatten Glück, denn es gab keine langen Warteschlangen und somit konnten wir gleich mit unserem Rundgang anfangen. Zuerst waren der Schaubauernhof und die Kamele an der Reihe. Anschließend haben wir uns auf den Weg zum Affenhaus gemacht, unterwegs haben wir einen Strauß und Bisons gesehen. Im Affenhaus angekommen, hatten wir besonders viel Freude bei unseren Artgenossen. Auf dem Weg zu unserem Mittagspausenplatz haben wir noch Giraffen, Elefanten, Tiger und Löwen gesehen. Bei den Bären angekommen, haben wir auf dem Spielplatz unsere Mittagspause eingelegt und uns dort noch ein Eis gegönnt. Gestärkt ging es dann weiter zu den Seelöwen, die an diesem Tag leider keine Fütterung hatten, jedoch hatten die Kinder großen Spaß ihnen beim Schwimmen zuzusehen. Weiter ging es zum Amazonienhaus mit exotischen Tierarten. Nach einem kurzen Regenschauer ging es zu guter Letzt noch in das Reptilienhaus mit den Schlangen und Krokodilen, was besonders spannend war und dann in die Unterwasserwelt. Zusammen ging es dann wieder zum Bahnhof zurück und mit der Regionalbahn nach Sulzbach zurück, wo wir dann gegen 16.00 Uhr eintrafen und die Kinder von ihren Eltern wieder abgeholt wurden. Alle Kinder hatten an diesem Tag ihren Spaß und es war wieder ein schöner und gelungener Ausflug.
 

Kart Slalom am 08.08.2018
Veranstalter: MSC Spiegelberg-Jux e.V.
 
Bei schönstem Rennfahrer-Wetter konnten wir letzten Samstag, den 08.09.2018 unser Ferienprogramm starten. Wir teilten unsere teilnehmenden Kinder wieder in 2 Gruppen auf. Die 1. Gruppe konnte dann auch gleich durchstarten und ihre Einführungsrunden drehen. In der Zeit konnten sich die anderen Kinder mit unserer schon bekannten Button-Maschine ihre Namensschilder basteln.
 
Nach den Einführungsrunden ging es dann richtig zur Sache und man konnte schon feststellen, welche Kinder bei uns Kart gefahren sind. Währenddessen konnten die anderen Kinder sich bei einer Roten Wurst und einem Fanta seelisch und moralisch auf das Fahren vorbereiten.
 
So endete auch dieses Ferienprogramm in diesem Jahr und wir stellten fest, dass es nicht nur den Kindern, sondern auch uns Mitgliedern immer wieder sehr viel Spaß macht, mit den Kindern diesen Tag zu verbringen.
 
In diesem Sinne freuen wir uns schon heute auf das nächste Ferienprogramm 2019 und hoffen, dass wir wieder viele Teilnehmer beim Kartfahren haben.